Sonntag, 3. April 2011

Wochenendausflug

Dieses Wochenende machten wir einen Ausflug der besonderen Art.
In der Nacht auf Freitag hatte Gian Marco zum zweiten Mal einen Erstickungsanfall. Beim ersten Mal gab ich noch dem Nuggi  die Schuld, doch beim zweiten Anfall wusste ich, jetzt ist es Ernst. Nach dem Anfall nahm ich Gian Marco zu mir ins Bett, damit ich ihn besser unter Kontrolle hatte. Am Morgen rief ich erstmal die Mütternberatung an. Diese meinte dann, dass ich schnellstmöglich zum Arzt soll. Am Nachmittag bekam ich dann einen Termin bei unserem Hausarzt. Dieser schickte uns wiederum nach Bern in die Kinderuniklinik. Gegen Abend kamen wir dann in der Klinik im Notallzentrum an. Dort begann eine Warterei...Nachdem Gian Marco untersucht wurde, wurde beschlossen dass er zur Beobachtung bleiben musste. Wir wurden dann auf die gleiche Station wie letztes Mal verlegt. Von Freitag Abend bis Sonntag Morgen wurde der Kleine überwacht. Mein Mann und ich waren die ganze Zeit in der Nähe. Zum Glück fanden die Aerzte nichts Schlimmes. Diese Anfälle kommen von dem Reflux. Nun bekamen wir Medis und eine extra Refluxmilch. Mit dieser hat er nun eindeutig weniger Probleme. Heute gegen Mittag durften wir wieder nach Hause, glücklich aber total müde. Ausflüge dieser Art möchten wir lieber nicht mehr erleben...

Kommentare:

  1. Na, das liest sich ja gar nicht gut. Aber da seid ihr jetzt sicher doppelt beruhigt, dass es 'nichts Schlimmes' war.
    Toi, toi, toi, dass die Refluxmilch eurem Kleinen besser bekommt.

    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch froh, als ich erfahren habe, dass sonst nix ist. Puh...! Erleichterung pur!
    Grüessli und em Zwärgli es Küssli
    Mam

    AntwortenLöschen