Donnerstag, 5. Januar 2012

Schritte

Hier auf dem Blog ist es ruhiger geworden. Die Festtage haben einiges mit sich gebracht. Wir hatten viele schöne Treffen mit lieben Menschen, schöne Momente und glückliche Stunden. Doch das alte Jahr hat nicht nur Gutes gebracht. In der letzten Woche des Jahres, letzte Woche, bekam ich starke Blutungen. Mitten in der Nacht musste ich auf den Notfall im Krankenhaus. Die Angst das ungeborene Baby zu verlieren war riesig. Doch es gab noch einmal Entwarnung, zumindest wenn ich mich an die Regeln halte. Die Diagnose ist ein Schock, die Plazenta ist zu weit unten...Bei Anstrengung, Bewegung und so weiter kann es zu erneuten Blutungen kommen und schlimmstenfalls zu einer Plazentaablösung. Wir wären beide in Gefahr...Mit Arbeiten ist es nun vorbei und auch im Haushalt ist es schwierig, sollte ich doch nicht schwer heben. Gian Marco ist nun aber auch schon über 9kg und somit nicht gerade leicht. Diese Woche habe ich ganz viele liebe Menschen um mich gehabt die mich unterstützten, sie haben geputzt, gekocht, den Kleinen unterhalten, Wäsche gemacht und vieles mehr. Sogar beim Einkaufen hatte ich Unterstützung. Auf diesem Weg noch einmal vielen herzlichen Dank allen lieben Helfern! Ich hoffe nun dass sich die Lage mit der Zeit entschärft, ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben...
Zum Schluss noch etwas erfreulicheres. Gian Marco hat heute den ersten Schritt ohne fest zu halten gewagt, direkt in die Arme des Päpu. Ein wunderbares Gefühl...

Kommentare:

  1. Und jetzt wird die Welt entdeckt ;) Mit grossen Schritten....
    Gut so, schön Sorge tragen dem kleinen Bauchzwerg, dann wird es schon gut kommen.
    Grüessli
    Mam

    AntwortenLöschen
  2. Frohes Neues Jahr! Oh je, das ist aber nicht schön zu hören, umso schöner, dass du so viel Hilfe hast (hatte ich damals nicht) und euer kleiner anfängt zu laufen (eine riesen Erleichterung, wenn ers dann mal kann, sage ich dir! ;) )

    Ich hatte diese tiefliegende Plazenta, samt Blutungen auch bei unserem Großen damals, aber die Chancen, dass im Laufe der Schwangerschaft die Platzenta, wenn die Gebärmutter sich ausdehnt, nach oben gezogen wird, stehen normal sehr gut! Dann ist das größte Risiko gebannt und du kannst dann auch wieder mehr machen.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen!!
    Ganz liebe Grüße!
    Nicole

    AntwortenLöschen